Homepage

Aktuelles vom Arbeitskreis Frieden Offenbach

Alternativer Ostermarsch 2020:
Zu Hause und Virtuell

Angesichts der Corona-Krise werden die Ostermärsche 2020 nicht wie gewohnt stattfinden. Statt auf die Straße für Frieden und Abrüstung zu gehen, wird der Protest diese Jahr hauptsächlich zu Hause und virtuell stattfinden. Die Ostermärsche werden traditionell in lokaler und regionaler Verantwortung organisiert und viele Veranstalter*innen und Aktive machen sich bereits Gedanken über Alternativen, damit die Ostermärsche 2020 nicht komplett ausfallen.

Zur Unterstützung und zur Inspiration stellt das Netzwerk Friedenskooperative eine Übersicht mit Ideen für alternative Mitmach- und Protestmöglichkeiten zur Verfügung.

Ostermarsch zu Hause – Was kannst Du tun

  1. Noch bis zum 31. März kann unsere Zeitungsanzeige zu Ostern unterschrieben werden. Den Text werden wir in den kommenden Tage anpassen.
  2. Hänge über Ostern Deine Friedensfahne oder (selbstgemachte) Banner aus dem Fenster. Wenn Du noch keine Friedensfahne hast, schaue hier vorbei.
  3. Hänge Schilder ins Fenster mit Friedensbotschaften und Forderungen.
  4. Singe und musiziere zu Hause aus Deinem Fenster oder auf Deinem Balkon [Texte und Noten sind hier].
  5. (kostenloses) Lesepaket für Zuhause [ist in Vorbereitung]
  6. Weitere Ideen? Schick Sie uns, wir sammeln sie!

Alle Infos gibts hier unter diesem Link:

https://www.friedenskooperative.de/alternativer-ostermarsch

Drohneneinsatz ist illegal!

Das militärische Großmanöver „Defender Europe 20“ ist gestartet. Immer noch lagern Atomwaffen in Büchel. Obwohl der Einsatz bewaffneter Drohnen außerhalb von bewaffneten Konflikten mittlerweile selbst vom wissenschaftlichen Dienst des Bundestages als völkerrechtswidrig eingestuft wird, werden Drohnen weiterhin illegal z.B. in Pakistan, Afghanistan, Jemen, Irak oder Somalia eingesetzt – mithilfe der Air Base Ramstein. Und die Bundesregierung schweigt.

Wie können wir Ramstein ein Ende bereiten? Wie können wir friedliche Lösungen umsetzen? Mit euch allen und indem wir es jeden Tag aufrichtig leben! Auch wenn es noch ein langer Weg zu sein scheint, so ist jede friedliche Handlung wichtig – und gemeinsam können wir großes Bewirken. Das zeigen uns Ghandi, Martin L. King oder auch Julian Assange mit dem wir uns vollumfänglich solidarisieren!

https://www.bundestag.de/resource/blob/677272/ba6f4e61c1f5b534f3a2ef59db1e721e/WD-2-001-20-pdf-data.pdf

Stopp Air Base Ramstein – Keinen Drohnenkrieg!

!!! Absage der Aktionswoche im Juli !!! Ramstein Protesttage 2020 jetzt vom 25. bis 27.09.20 in Berlin !!!

Die Aktionswoche vom 5. bis 12. Juli ist abgesagt!

Wir sind uns der Tragweite dieser Entscheidung, in dem Jahr der Beschaffung der bewaffneten Drohne für die Bundeswehr, von der Militärübung Defender 2020 und der weiteren Konfrontation- und Aufrüstungspolitik, vollständig bewusst. Wir wollen aber auch nicht mit der Gesundheit von Menschen leichtfertig oder unvorsichtig umgehen. Deshalb diese einschneidende Entscheidung, die wir uns nicht leicht gemacht haben.

Aber in jeder Krise liegt auch eine Chance!

Wir wollen die Situation nutzen, um uns mit ganzer Kraft und Entschlossenheit auf die Vorbereitung der Proteste in Berlin im September „zu stürzen“. Wir wollen die Aktivitäten in Berlin sogar zu einer umfassenden Protestbewegung, einem Protest-Wochenende ausbauen. Es sollen die „Stopp Ramstein Protestaktionen 2020 Berlin“ werden. Wir wollen mit Macht und Wucht unsere Proteste nach Berlin – zur Politik bringen – und diese mit unseren Forderungen konfrontieren.

Weitere Infos folgen demnächst hier . . . . .

Ramstein 2019 – wir waren dabei!